Sie sind hier:Home>Beiträge>Herbstausfahrt 2018

Herbstausfahrt 2018

im Rahmen von Martin D.'s Herbstbrettern


Jetzt ist schon 2019 ins Land gezogen, und bei dem grauen kalten trüben Wetter denke ich gerne zurück an wärmeres, buntes und vergangenes – so wie die von Martin D. organisierte Herbstausfahrt des ESCC. Treffpunkt in Katzelsdorf bei der Kaffeemühle und erst einmal ordentlich stärken, man weiß ja nicht. Gerufen wurde zu einer Orientierungsfahrt, aber für die ESCC’ler wird das nicht so streng gehandhabt.
Mit einem MGB GT, zwei MG B, zwei Mazda, einem Lotus und dem Smart war der ESCC etwas schwach vertreten, aber immerhin!

A DSC01650A DSC01650A DSC01650A DSC01650

Los gings über Hochwolkersdorf und Wiesmath

B 20181013 102210B 20181013 102210B 20181013 102210B 20181013 102210

nach Schwarzenbach

B 20181013 102210B 20181013 102210B 20181013 102210B 20181013 102210B 20181013 102210

Dort gab es einen gemütlicher Spaziergang durch die Keltensiedlung

B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245

mit allerlei freilaufendem Geflügel und Schwein und so

B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245

Wolf philosophiert über das mögliche Mittagessen...

B2 1 IMG 5245

von der Aussichtswarte kann man die schöne Aussicht genießen (bzw auch vom Weg zur Aussichtswarte)

B2 1 IMG 5245B2 1 IMG 5245

Weiter durch die bucklige Welt – wo mein MGB begann bergauf zu zicken begann.

C IMG 5265C IMG 5265C IMG 5265C IMG 5265

C IMG 5265

Beim Windrad, wo der Wind waht, wurde außer einem sprudelnden Heizungsventil nichts festgestellt – doch sicherheitshalber bekam ich Profi Michael als Beifahrer und Bix wechselte an den Volant des MG B GT. (Anm.: es tut mir zwar leid daß Astrids B unwillig war, aber der Vorschlag Wolf den Miata-Schlüssel in die Hand zu drücken und Michaels B GT zu übernehmen war nicht ganz uneigennützig - juhuu, MG fahren!)

C IMG 5265C IMG 5265C IMG 5265

Mittagsrast an der B54, in der „Rasthütten“, wo die Zeit stehen geblieben scheint 

C2 1 IMG 5274C2 1 IMG 5274C2 1 IMG 5274C2 1 IMG 5274C2 1 IMG 5274C2 1 IMG 5274

mit Hirschragout und ähnlichem gestärkt bretterten wir weiter über Nebenstraßen, die Sonne brannte oktoberlich herab

C3 IMG 5287C3 IMG 5287

In Bernstein angekommen, zogen wir das Café im Freien dem Museumsbesuch vor, so Bernsteine und Mineralien können halt schwer mit einer guten Eszterhazyschnitte mithalten. Wobei auch hier allerlei Interessantes zu bewundern war.

D DSC01678D DSC01678

D DSC01678

D DSC01678D DSC01678

D DSC01678D DSC01678D DSC01678D DSC01678D DSC01678

Weiter an Burgschlaining vorbei in den Süden

D2 IMG 5300D2 IMG 5300

nach Althodis zum Baumwipfelweg, bunt leuchtete das Laub in der Nachmittagssonne.

E 20181013 163446

Dort hoch in Baumwipfelhöhe lässt sich’s schön ins Land einischaun, weit bis ins ungarische.

E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247E2 20181013 164247

Bei Sonnenuntergang setzten wir die Fahrt fort

E3 IMG 5328

Martin meinte, es könnte bei ihm jetzt schneller werden über den Gschriebenstein – und weg war er. Herrliche Straße, kaum Verkehr, was will man mehr?
In Bad Sauerbrunn bezogen wir Quartier  im Hotel Geier und machten Bekanntschaft mit einer verkaufsfreudigen Kellnerin, die wohl eher mit Kurgästen 80+ zu tun hat  (um 20 Uhr: „was, jetzt wollen sie noch etwas bestellen?“ Oder: „Eis haben wir keines, der Sommer ist ja vorbei“) Der Wirt war da etwas bestellannahmefreudiger.

E4 IMG 20181013 181445

Sonntag früh nach Wassertankung gings flott Richtung Pinkafeld, zum SOS Kinderdorf. Denn wieder sollte das Herumbrettern auch einem karitativen Zweck dienen, das einkassierte Nenngeld soll den Kindern dort zu Gute kommen. Begeistert durften die Nachwuchsfahrer in die Lotus, BMW, MG usw. hineinklettern und die „Boliden“ bewerten und Martin überreichte einen symbolischen Scheck.

F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1F 20181014 091450 1


Mit Kaffee und Schaumröllchen verköstigt, zog es uns weiter wieder Richtung Norden, ins Wechselgebiet. So ging es dann noch hoch hinaus, nämlich bis auf den Hochwechsel, Schotterstraße inkludiert!

 G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955G 20181014 110955


Weiter über den Feistritzsattel Richtung Ziel, dem Seewirt nahe der Semmeringpasshöhe. Dieses Ziel hatte ob des schönen Wetters vermutlich halb Wien, und nach mehreren Runden erfolgloser Parkplatzsuche zerbröselte die ESCC Gruppe und wir suchten nur mehr das Weite.

Einige fanden den nächsten Wirt in Schottwien, andere noch eine einige Sonnenstrahlen in den Adlitzgräben

H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347H IMG 5347

Herzlichen Dank an Martin D. für die Idee, die Organisation und die echt perfekte Routengestaltung!

J 1541661918395

Danke an Astrid für Text und Fotos und auch an Andrea+Alex für viele schönen Fotos

IMG 5278

Mehr in dieser Kategorie: « Frühsommerausfahrt 2018